FAQ

FAQ2018-11-14T22:39:00+00:00

Fragen und Antworten

Wie ändere ich den Zugangscode für den ersten Speicherplatz?2014-12-16T14:22:12+00:00

Ändern des Zugangscodes für den ersten Speicherplatz

1. Die „Schlüssel“-Taste 1x drücken.
2. Gültigen Zugangscode eingeben (Zugangscode nach Auslieferung oder Gerätreset für Speicherplatz 1 = 1234,
sonst den jeweils gültigen, eigenen Zugangscode.)
3. Die „Schlüssel“-Taste drücken – bei einer gültigen Eingabe leuchtet ein langes Lichtsignal. Bei einer ungültigen Eingabe werden 3 kurze Lichtsignale ausgegeben.
4. Den neuen 4-stelligen Zugangscode mit den Zifferntasten eingeben.
5. Die „Schlüssel“-Taste drücken – bei einer gültigen Eingabe leuchtet ein langes Lichtsignal auf.
6. Erneut den neuen 4-stelligen Zugangscode eingeben.
7. Die „Schlüssel“-Taste drücken – bei einer gültigen Eingabe leuchtet ein langes Lichtsignal und der eingegebene oder geänderte Zugangscode ist ab sofort gültig.

Hinweis:
Ein Funkcode, der einer Speicherplatz-Nr. zugeordnet ist, bleibt auch nach einer Änderung des zugehörigen Zugangscodes erhalten!

Hinweis:
Jeder erlaubte Tastendruck wird durch ein kurzes Lichtsignal quittiert; somit kann kontrolliert werden, ob die Taste tatsächlich gedrückt wurde. Weiterhin darf zwischen zwei aufeinander folgenden Tastendrücken nur eine Zeit von maximal 15 Sekunden verstreichen; ansonsten wird ein langes Lichtsignal ausgegeben und es kann/muss von neuem angefangen werden.

Auf diese Art und Weise (einfach auf ein langes Lichtsignal warten) kann auch eine versehentlich falsch angefangene Aktion abgebrochen und von neuem begonnen werden.

Eine ungültige oder falsche Eingabe wird immer durch drei kurze Lichtsignale signalisiert – danach deaktiviert sich das Gerät für 10 Sekunden komplett und es muss auf ein langes Lichtsignal gewartet werden, bevor die Aktion von neuem begonnen werden kann.

Im Auslieferzustand oder nach dem Geräte-Reset sind alle 3 Speicherplätze (nummeriert von 1 bis 3) mit dem werkseitigen Zugangscode belegt. Diese Zugangscodes sollten geändert werden!

Speicherplatz 1 = 1234
Speicherplatz 2 = 2345
Speicherplatz 3 = 3456

Wie groß ist die Reichweite des Funksystems?2014-12-16T14:20:52+00:00

Die Einbauorte haben starken Einfluss auf die Funksignale und damit auch auf die Reichweite. Wenn das Funksignal z.B. Mauern, Wände, Garagentore, Fahrzeugbleche oder Decken durchdringen muss, reduziert dies die Reichweite. Die Stärke der Abschwächung hängt von der Dicke, der Beschaffenheit und der Dichte der Materialien ab.

Die tatsächliche Reichweite hängt von der Summe der Abschwächungen am Einbau- und Bedienungsort ab und kann daher nur abgeschätzt oder praktisch getestet werden.

Woran erkenne ich, ob mein Antrieb einen internen Funkempfänger hat?2018-11-14T22:39:05+00:00

Die Seriennummer des Antriebs (zu finden auf dem Typenschild) gibt an, ob ein Funkempfänger im Antrieb integriert ist.

Ein Funkempfänger ist integriert, wenn der 2. Buchstabe hinter der Seriennummer ein „l“ ist.

Weiterführende Informationen finden Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihres Produktes.

Wie wird die Sendesperre des Handsenders HSD 2 aktiviert / deaktiviert?2014-12-16T14:25:47+00:00

Die beiden äußeren Bedientasten sind kurz und abwechselnd zu drücken (kleines Zeitfenster!). Die Reihenfolge der Tasten ist dabei beliebig.

Wurde dieser Vorgang erfolgreich abgeschlossen, dann wird dieses durch die folgenden Signale der blauen LED angezeigt:
• Sendesperre aktiviert = drei kurze Signale
• Sendesperre deaktiviert = ein langes Signal

Das Tor lässt sich mit dem Handsender HSD 2 / HSP 4 nicht mehr bedienen.2014-12-16T14:29:41+00:00

Häufigste Ursache dafür ist die Sendesperre. Die Handsender HSD 2 und HSP 4 besitzen aus Sicherheitsgründen eine Sendesperre, die das unbeabsichtigte Bedienen des Tores verhindern soll (ähnlich der Tastensperre an einem Mobiltelefon). Möglicherweise wurde diese Sendesperre unbeabsichtigt aktiviert.

Prüfen Sie ob die Sendesperre aktiviert ist:
Betätigen Sie für 1-2 Sekunden eine Taste am Handsender und achten sie dabei auf die Anzeige der blauen LED:

– drei kurze Signale = Tastensperre aktiv
– ein langes Signal = Tastensperre nicht aktiv

Wie wird die Sendesperre des Handsenders HSP 4 aktiviert / deaktiviert?2014-12-16T14:28:41+00:00

Die beiden äußeren Bedientasten sind kurz und abwechselnd zu drücken (kleines Zeitfenster!). Die Reihenfolge der Tasten ist dabei beliebig.

Wurde dieser Vorgang erfolgreich abgeschlossen, dann wird dieses durch die folgenden Signale der blauen LED angezeigt:
• Sendesperre aktiviert = drei kurze Signale
• Sendesperre deaktiviert = ein langes Signal

Beim Drücken einer Handsendertaste läuft der Antriebsmotor, aber das Tor bewegt sich nicht.2014-12-16T14:19:59+00:00

Die häufigste Ursache dafür ist die Notentriegelung am Antrieb. Der Antrieb wurde manuell ausgekuppelt.

Um die Verbindung zwischen Antrieb und Tor wieder herzustellen, kuppeln Sie den Antrieb nach Ihrer Bedienungsanleitung wieder ein.